Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Grundstücksbewertung

Beratung

Gutachten
Wertermittlung


Wertgutachten
Schadensbewertung


Schadensbewertung
Energieausweis

Energieausweis

Wertermittlung

von Grundstücken und Gebäuden

im Saarland und Rheinland Pfalz


Leistung

Erstellen von Vergleichs-, Sach- und Ertragswertgutachten für bebaute und unbebaute Grundstücke unter Verwendung modernster EDV-Programme (WF-ProSa Dr. Sprengnetter) und neuester technischer Hilfsmittel wie z.B. Distanzmessgerät und digitale Bilderfassung.

Bewertungsanlässe

Beleihungswert für Bank /
Versicherung
Erbschaft,
Erbauseinandersetzung
Mietwertgutachten,
Mieterhöhung
Schenkung, Übertragung
Schiedsgutachten
Vermögensübersicht
Versicherungswert
Zwangsversteigerung

 

Gutachten

zu Abdichtung, Bauschäden, Energie



Die häufigsten Bauschäden treten im Bereich der Abdichtung auf. Die Schadenbeseitigung ist sehr kostenintensiv und geht oft zu Lasten des Bauherrn. Mängel an der Abdichtung werden oft erst nach Ablauf der Gewährleistung als Schaden sichtbar.

Sie benötigen dann ein Gutachten zur Ursachenerkennung und zur einwandfreien Darstellung des Mangels bzw. des Schadens. Nur mittels eines Gutachtens können Sie Ihre Forderungen nach Schadensersatz oder Mängelbeseitigung begründen und notfalls juristisch durchzusetzen lassen.

Beratung

bei Sanierungs- und Energieplanung



Energieausweis

Ab 2008 ist jedem Mieter oder Käufer eines Wohngebäudes oder einer Mietwohnung ein Energieausweis des entsprechenden Gebäudes oder der Wohnung vor dem Kauf oder der Anmietung zur Prüfung vorzulegen. Dieser Energieausweis ist von einem dafür zugelassenen Gutachter zu erstellen.

Sie können jederzeit freiwillig einen Energiepass erstellen lassen, der 10 Jahre gültig ist. Wir erstellen Ihnen den Energieausweis nach der aktuellen EnEV.


Stichwort:
Dämmung Haus

Für viele Bereiche unseres Wirtschafts- und Rechtslebens sind Wertermittlungen sehr bedeutsam. Auf der Grundlage von Wertgutachten werden existentielle Entscheidungen getroffen, beispielsweise bei Enteignungen für städtebauliche Zwecke, beim Kauf oder Verkauf der oftmals wesentlichsten Vermögenswerte der Eigentümer, bei unternehmerischen Investitionen, bei der Sachversicherung für Gebäude oder bei der Bestimmung der Kredithöhe für Beleihungen.
Der Sachverständige übt folglich eine verantwortungsvolle Tätigkeit aus. Fehler oder Falschbegutachtungen können den im Vertrauen auf das Gutachten Handelnden ruinieren.
Diese hohe Verantwortung verpflichtet jeden Sachverständigen, sich fundiertes Wissen anzueignen und seine Kenntnisse zu aktualisieren. Die Sachverständigenordnungen und Zertifizierungsregeln schreiben öffentlich bestellten und zertifizierten Sachverständigen ausdrücklich vor, sich „hinreichend fortzubilden“.
Während in vielen anderen Ländern Bodenwirtschaft (und verbunden damit die Immobilienbewertung) in einem eigenständigen Studium erlernt werden kann, wird in Deutschland die Immobilienbewertung an nur wenigen Hochschulen oder Fachhochschulen gelehrt, und dort auch häufig nur fachbegleitend zu sonstigen Studiengängen. Die meisten Sachverständigen haben sich demzufolge ihre theoretischen Wertermittlungskenntnisse außerhalb einer akademischen Ausbildung berufsbegleitend angeeignet. Möglichkeiten hierzu bieten Teilnahmen an Seminaren und das Studium der Fachliteratur.
Wertermittlung ist ein Arbeitsfeld mit Anforderungen aus vielen Fachgebieten. Der erforderliche Bewertungssachverstand basiert vorrangig auf technischen, ökonomischen und rechtlichen Kenntnissen und Erfahrungen, insbesondere hinsichtlich Bauleitplanung, Boden- und Bauordnung, Baukonstruktion sowie der Verhältnisse auf dem Wohnungs- und Grundstücksmarkt.
Die Wertermittlungsregelungen für die verschiedenen Fachbereiche (z. B. für Städtebau, Beleihung, Zwangsversteigerung, Finanzverwaltung oder Versicherung) unterscheiden sich sehr. Dies verursacht in der Wertermittlungspraxis erhebliche Probleme und führt auch zu Falschbegutachtungen.
Durch unsere Mitarbeiter, Partner und Kollegen werden alle mit der Immobilienbewertung zusammenhängenden Fragen, auch Sonderprobleme, ausführlich behandelt, so beispielsweise:

u Wertermittlung für Enteignungen
u Auswirkung von Rechten und Belastungen auf den Grundstückwert
(Wohnungsrecht, Baulasten, Denkmalschutz, Wegerechte u.v.a.m).
u Bewertung von Wohnungs- und Teileigentum
u Bewertungen bei Erbbaurechten
u Bewertung im öffentlich geförderten Wohnungsbau
u Erstellung von Mietwertgutachten
u Besonderheit der Verkehrswertermittlung in den neuen Bundesländern
u Beleihungswertermittlung und steuerliche Wertermittlung

Sie erhalten somit einen aktuellen Gesamtüberblick der Wertermittlungstheorie und Praxis.

 

Wörter im Zusammenhang:Energieausweis
Energieausweis, Änderung wesentlicher Bauteile, Anforderungsniveau, Ausweisformular, Ausweisformulare, Bauantrag, bauphysikalisch, bauphysikalische Bauschäden, Bauschäden, Bedarfsberechnung, Bedarfsorientierter Energieausweis, Berechnungsart, Berechnungsgrundlage, Bundesgesetzblatt, Dachaufbauten, Datenaufnahme, Deutschen Energie-Agentur, Dämmung, Dienstleistungen, Ein- und Zweifamilienwohnhäusern, einheitliche Energieausweis, energetischen Vergleich, Energieberater, Energieeinsparverordnung 2007, Energiepass, EnEV 2007, Gebäudediagnose, Gebäudeenergiepass, Mehrfamilienwohnhäusern, Modernisierungsvorschläge, Neubau, Neubauten, Neuvermietung, Neuverpachtung, Nichtwohngebäude, Nutzfläche, Objekte, Schwachstellen, Verbrauchsberechnung, Verbrauchsorientiert, verbrauchsorientierten Erstellung, Verfahren, Vergleichbarkeit, Verkauf, Wahlfreiheit, Wand- und Dachaufbauten, Wandaufbauten, Wärmeschutzverordnung, Wohneinheiten, Wohngebäuden

Wörter im Zusammenhang:Dämmung
abgehängte Decke, abgehängte Decken, Ausbreitung, Außenwände, Bauakustik, Bauwerksabdichtung, Behaglichkeit, Behinderung, Beschädigung, Beschädigungen, Beton, Bimsstein, Calciumsilikat, Dämmstoff, Dämmung, Dampfbremse, Dampfoffen, Dampfsperre, Denkmalschutz, Eindämmung, einfließen, einschalige Konstruktion, Einsparung, EnEV, Fachwerkhäuser, Fasern, Feuchtigkeitsprobleme, Flachs, Gebäude, Gebäudeschäden, Glas, Glaswolle, Hanf, Heizenergie, Hinterlüftung, Hohlraum, Hohlräume, Holzfaser, Holzfaserdämmplatte, Holzfaserwerkstoff, Holzwolle, Innendämmung, Isolierung,
Kerndämmung, Klimaanlage, Klimaanlagen, Kokos, Kondensat, Kondensation, Kondensatoren, Konvektion, Konzentrat, Konzeption, Körperschall, Körperschalldämmung, Lehmaußenwände, luftdicht, Luftschall, Luftschalldämmung, Methoden, mineralische Fasern, natürliche Fasern, Perlite, Polyethylen, Polystyrol, Polyurethan, Porenbeton, Raumluft, Schädigung, Schädigungen, Schall, Schallabsorption, Schallausbreitung, Schalldämmung, Schallschutz, Schaum, Schäume, Schaumglas, Schilfrohrplatten, Schulz, Schüttungen, schwimmender Estrich, Stahl, Steinwolle, Taupunkt, Temperaturen,
Temperaturgradienten, Temperaturleitfähigkeit, thermische Energie, Trittschall, Trittschalldämmung, Wandaufbau, Wärme, Wärmedämmende Baustoffe, Wärmedämmung, Wärmedurchgang, Wärmedurchgangskoeffizient, Wärmeleitfähigkeit, Wärmespeichervermögen, Wolle, Zellulose, Zelluloseflocken, zweischalig, zweischalige Konstruktion, Dämmwolle

© 2012 Sachverständigenbüro Ferdinand Hiebel, Auf dem Poss 7, 66292 Riegelsberg, Telefon (06806) 9 52 29 0  |  Impressum   |  Kontakt   |   Zurück zur Startseite
e- Mail: info@izb-saar.de Web: www.izb-saar.de , www.wertermittlung-saar.de

 

wertermittlung-saar